Baubranche: Zukunft Mitarbeiter am 11.02.2016

Dem Fachkräftemangel vorbeugen! Aber wie?

Am Donnerstag, 11. Februar 2016, um 17 Uhr laden die Handwerkskammer Münster und die Gesellschaft der Förderer der Fachhochschule Münster e.V. in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bauingenieurwesen der Fachhochschule Münster zum Thema „Baubranche: Zukunft Mitarbeiter“ in das Fachhochschulzentrum (FHZ), Raum D 228, Corrensstraße 25, 48149 Münster ein.

Der Demografische Wandel ist längst keine Zukunftsmusik mehr. Auch Betriebe des Bau- und Ausbaugewerbes merken mittlerweile deutlich, wie schwer es ist, Fachkräfte zu finden. Professionelles Employer Branding, also die Positionierung der Marke aufdem Arbeitsmarkt, ist eine Möglichkeit, der Konkurrenz beim Wettkampf um Arbeitskräfte ein Stück voraus zu sein. Auch gibt es Vorurteile, die der Baubranche vorauseilen: „Bau ist Knochenarbeit“ oder „Bau ist was für Dumme“ hört man insbesondere bei jugendlichen Jobsuchenden des Öfteren. Doch wie kann gegen dieses negative Image vorgegangen werden?

Geleitet von dieser Fragestellung hat der Fachbereich Bauingenieurwesen der Fachhochschule Münster eine umfangreiche Untersuchung durchgeführt – mit interessanten Ergebnissen! Diese und die Fachkräftesituation am Bau werden in der Veranstaltung vorgestellt. Das Programm entnehmen Sie bitte hier! Im Anschluss besteht die Möglichkeit, das Bautechnische Zentrallabor der FH Münster zu besichtigen. Dort werden bautechnische Untersuchungen und Prüfungen im Bereich der Baustoffe, der Geotechnik, des Straßenbaus sowie des konstruktiven Ingenieurbaus durchgeführt und von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Die Teilnahme ist kostenlos.
Um Anmeldung unter www.hwk-muenster.de/arbeitgebermarke oder telefonisch unter 0251 5203-320 wird gebeten. (Programm & Anmeldeformular)

zurück