Ausbildung

Wie wird man Maurer/in bzw. Stahlbetonbauer/in?

 

Voraussetzungen
• gesund und fit sein
• gerne „mit Köpfchen“ arbeiten
• technisches Verständnis und handwerkliches Geschick besitzen
• beweglich und möglichst schwindelfrei sein
• gerne im Team arbeiten
• Spaß an der Arbeit mit unterschiedlichen Werkstoffen
• räumliches Vorstellungsvermögen

Ausbildung
• 36 Monate in den Lernorten Betrieb und Berufsschule
• Berufsschulunterricht in Teilzeitform an dem Berufskolleg in Beckum
• Überbetriebliche Lehrgänge im Lehrbauhof der Bau-Innung Warendorf in Beckum 
   • 1. Ausbildungsjahr: 17 Wochen 
   • 2. Ausbildungsjahr: 13 Wochen 
   • 3. Ausbildungsjahr: 4 Wochen
• Zwischenprüfung nach ca. 24 Monaten Ausbildungszeit
• Gesellenprüfung nach 36 Monaten Ausbildungszeit 
• Praktische Prüfung 
• Theoretische Prüfung                                                       
• attraktive Ausbildungsvergütung

Perspektiven / Karrieremöglichkeiten
• Nach der Handwerkslehre gibt es folgende Weiterbildungsmöglichkeiten 
   • Meister/-in 
   • Geprüfte/-r Polier/-in 
   • Werkpolier/-in 
   • Techniker/-in 
   • Ausbilder/-in (AdA)
• mögliche Studiengänge 
   • Dipl.-Ingenieur/-in Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Architektur
• Erlernung weiterführender Berufe 
   • Gestalter/-in im Handwerk 
   • Industriebetriebswirt/-in Bautechnik

Ähnliche Ausbildungsberufe
• Beton- und Stahlbetonbauer/-in
• Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in                            
• Brunnenbauer/in
• Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in
• Zimmerer/in

Berufschulunterricht 2020

1. Ausbildungsjahr
06.01.2020 - 24.01.2020
24.02.2020 - 13.03.2020
01.06.2020 - 26.06.2020

2. Ausbildungsjahr
27.01.2020 - 21.02.2020
16.03.2020 - 03.04.2020
11.05.2020 - 29.05.2020

3. Ausbildungsjahr
20.04.2020 - 08.05.2020

Überbetriebliche Unterweisung (ÜLU) 2020

1. Ausbildungsjahr
27.01.2020 - 21.02.2020
16.03.2020 - 10.04.2020
11.05.2020 - 29.05.2020

2. Ausbildungsjahr
24.02.2020 - 13.03.2020
13.04.2020 - 01.05.2020

3. Ausbildungsjahr
06.01.2020 - 21.01.2020
01.06.2020 - 15.06.2020

Ausbildungsvergütung

Ausbildungsvergütungen ab 01.05.2018:
1. Lehrjahr =    850,00 Euro
2.Lehrjahr  = 1.200,00 Euro
3. Lehrjahr = 1.475,00 Euro
4. Lehrjahr = 1.580,00 Euro

TOP Ausbildungsbetrieb

Sie tun Gutes in der Ausbildung.

Zeigen Sie es. Wenn Sie als Innungsfachbetrieb auch ein anerkannter Ausbildungsbetrieb sind, in den letzten zwei Jahren erfolgreich ausgebildet haben und Ihre Auszubildenden an allen vorgesehenen Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen teilgenommen haben; dann sind Sie ein

 

TOP AUSBILDUNGSBETRIEB

Zeigen Sie es Ihren Kunden und Mitarbeitern mit einer gerahmten Urkunde in Ihren Geschäfts- oder Ladenräumen und mit Aufklebern auf Ihren Firmenfahrzeugen, Schaufenstern oder Eingangstüren.

Fordern Sie Urkunde und fünf Aufkleber zu einer Schutzgebühr in Höhe von 10 € an beim

Innungsservice

Lehrvertrag online – schnell und bequem

Der Online-Lehrvertrag unterstützt Sie dabei, Lehrverträge schneller und bequemer auszufertigen.

Wie? Sie füllen die Felder zu den Betriebs- und Lehrlingsdaten sowie zur Berufsbezeichnung aus. Vergütung, Urlaub, wöchentliche Ausbildungszeit usw. werden automatisch auf der Übersicht „Vergütung/Urlaub“ nach den  derzeit bekannten Informationen voreingestellt. Sie können diese Voreinstellungen natürlich individuell anpassen.

Zuletzt drucken Sie den Lehrvertrag aus. Sie ergänzen die einzelnen Vertragsausfertigungen und den Antrag auf Eintragung um die Unterschriften. Alle Vertragsausfertigungen reichen Sie nebst evtl. beizufügender Anlagen wie gewohnt bei der Ausbildungsabteilung der Kreishandwerkerschaft in Beckum ein.

Die von Ihnen erfassten Daten werden an die Handwerkskammer Münster übermittelt, so dass die Eintragung des zugesandten Berufsausbildungsvertrages zügiger erfolgen kann.

Hier geht es zum Online-Lehrvertrag.

Ausbildungsplatzbörse

Auf folgender Internetseite können Mitgliedsbetriebe kostenfrei Ausbildungsplätze anbieten. Gleichzeitig haben Lehrstellensuchende die Möglichkeit, hier ihr Ausbildungsplatzgesuch einzustellen.

www.azubi-bau.de

Eine Prüfung, die Freude bereitet - Abdulbaset Al-Masri aus Syrien ist jetzt Maurer-Geselle

Eine Prüfung, die Freude bereitet Abdulbaset Al-Masri aus Syrien ist jetzt Maurer-Geselle Der neunundzwanzigjährige Abdulbaset Al-Masri hatte in seinem Leben schon so manche harte Prüfungen zu bestehen, denn 2014 musste er aus seiner Heimatstadt Daraa in Syrien fliehen, dort wo im März 2011 die Proteste gegen Staatschef Assad begonnen hatten und sich dann zu einem Bürgerkrieg ausweiteten. Doch auf diese Prüfung hat er sich gefreut und lange darauf hingearbeitet. Zusammen mit 11 weiteren Maurern und Beton- und Stahlbetonbauern legte er im Bauhof der Bau-Innung Warendorf die Gesellenprüfung als Maurer vor dem Prüfungs-ausschuss der Innung ab.

Ende 2014 kam Abdulbaset Al-Masri, der in seiner Heimat als Fliesenleger gearbeitet hatte, nach Deutschland – zunächst nach Düsseldorf, dann in eine Flüchtlingsunterkunft in Füchtorf. Fast ein Jahr musste er warten, dann konnte er an einer Maßnahme zur Integration von Flüchtlingen der Akademie Überlingen teilnehmen, die mit der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf kooperiert. Parallel zum Sprachkurs konnte sich Al-Masri im Lehrbauhof bei der Kreishandwerkerschaft in Beckum praktisch erproben. Beides absolvierte er so überzeugend, dass die Bauunternehmung Johannes Vögeler in Beelen ihm einen Ausbildungsvertrag anbot. Unterstützung bei den zusätzlichen bürokratischen Auflagen gab es für den Betrieb von Willkommensbotschafter Wilhelm Wagener von der Kreishandwerkerschaft.

„Bei der praktischen Arbeit ist Abdulbaset immer motiviert. Man merkt ihm den Spaß am Beruf an“, bescheinigt Ausbildungsmeister Martin Pillich vom Lehrbauhof dem Azubi aus Syrien, der erzählt, dass die Ausbildung zum Maurer für ihn sehr abwechslungsreich war.

Trotz der schnellen und guten Fortschritte beim Erlernen der deutschen Sprache war der theoretische Berufsschulunterricht für Abdulbaset Al-Masri im ersten Lehrjahr nicht einfach. Doch mit Unterstützung seiner Berufsschullehrer und vor allem auch mit der Hilfe der ehrenamtlich tätigen Flüchtlingshelferin Mechthild Helmert wurde auch diese Hürde überwunden. Mittlerweile beherrscht Al-Masri die deutsche Sprache so gut, dass er sich nicht nur einen Freundeskreis von Deutschen aufgebaut hat, mit denen er seine Freizeit verbringt, sondern auch den Theorieteil in der Gesellenprüfung bestanden hat. Ob im Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule und auch bei den überbetrieblichen Lehrgängen im Lehrbauhof - Abdulbaset Al-Masri wird von allen wegen seines Teamgeistes, seiner Zielstrebigkeit und seiner Begeisterung für das Maurer-Handwerk geschätzt. Deswegen drücken der Gesellenprüfungsaus-schuss und Ausbildungsmeister Martin Pillich von der Bau-Innung Warendorf dem neuen Maurer-Gesellen aus Syrien die Daumen, dass er sein Ziel, die Meisterprüfung, ebenfalls erreicht.

Informationen der Handwerkskammer Münster

Hier erhalten Sie Informationen der Handwerkskammer Münster zum Thema Ausbildung.

Berufsinformationen der Arbeitsagentur

Entsprechende Informationen erhalten Sie über die Arbeitsagentur.

BIBB - Bundesinstitut für Berufsbildung

Hier erhalten Sie Informationen zu den Ausbildungsberufen vom BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung).

© 2019 KH Steinfurt-Warendorf